Experience
    Education
    Bio
    Ralf Schenkel ist seit August 2016 Inhaber der Professur für Datenbanken und Informationssysteme an der Universität Trier. Zuvor hat er seit 2013 Professuren in Passau und Trier vertreten. nach einer kurzen Tätigkeit bei T-Systems, von 2003 bis 2013 am Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken tätig, zusätzlich von 2007-2012 Nachwuchsgruppenleiter im Exzellenzcluster MMCI. Ralf Schenkel hat 2010 an der Universität des Saarlandes in Informatik habilitiert.

    Ralf Schenkel arbeitet an der Schnittstelle von Datenbanken, Information Retrieval und semantischen Informationssystemen. Die Schwerpunkte seiner Forschung liegen bei der Suche auf semistrukturierten und semantischen Daten, wobei insbesondere die Integration verschiedener Informationsquellen sowie Effizienzaspekte großer Suchmaschinen eine Rolle spielen. Er ist seit 2008 stellv. Sprecher des Leitungsgremiums der GI-Fachgruppe Information Retrieval, hat vier Jahre lang die INEX-Initiative zum Benchmarking von Retrievalmethoden auf XML geleitet, verschiedene internationale Workshops organisiert und mehrere Bücher herausgegeben. Ralf Schenkel ist Hauptherausgeber des "Datenbank-Spektrum", Mitglied im Editorial Board von "Information Systems" sowie im Programmkomitee zahlreicher internationaler Tagungen.